Was ist denn eigentlich Ergotherapie?

Anwendungsmöglichkeiten und Ziele

Ergotherapeutische Behandlungen

Bei der Ergotherapie handelt es sich um eine nicht-ärztliche Heilbehandlung. Sie dient der Prävention und Rehabilitation. Zum Ziel hat sie das Erlangen, Wiederherstellen und den Erhalt von motorischen, sensorischen, kognitiven, psychischen und sozialen Fähigkeiten.

Der Patient soll seinen Alltag wieder selbstständig bewältigen können und sich auch den Wiedereinstieg in das Berufsleben erarbeiten.

Die Ziele werden nach eingehender Befundaufnahme mit dem Patienten gemeinsam entwickelt und orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen.

Die Behandlung wird von einem Arzt verordnet und die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen. Die Behandlung erfolgt in unserer Praxis in Offenbach, kann aber auch zuhause beim Patienten in Form eines Hausbesuches stattfinden.

Der Weg zur ergotherapeutischen Behandlung:

  1. Besuch beim behandelnden Arzt
  2. Diagnosestellung durch den Arzt und Feststellung des Therapiebedarfs
  3. Kontaktaufnahme mit der ergotherapeutischen Praxis (Klärung von Ablauf und evtl. Wartezeiten)
  4. Terminvereinbarung bei Ihrem Therapeuten
  5. Ausstellung des Verordnungsformulars durch den behandelnden Arzt